Wegen der großen Nachfrage wird ein zusätzlicher JelGi-Kurs angeboten am Freitag, den 6. Dezember, von 13-18 Uhr in der Stadtbücherei Wermelskirchen

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein gegen mehr Arbeitsstunden für Ärzte

Bergisches Land | Ärzte sollten mehr Sprechzeiten für Kassenpatienten anbieten – darüber diskutiert zurzeit die Bundespolitik. Zur Diskussion stehen 25 statt wie bisher 20 verpflichtende Wochenstunden. Das meldet Radio Berg.

Im Bergischen arbeiteten die Ärzte aber schon jetzt im Schnitt über 50 Stunden pro Woche, heiße es von der KVN. Die Kassenärztliche Vereinigung sehe die aktuelle Diskussion um mehr verpflichtende Wochenarbeitsstunden für Ärzte daher sehr kritisch. Denn eine zusätzliche Reglementierung werde vor allem junge Mediziner davon abhalten, sich als Vertragsarzt in der Region niederzulassen.

Auch jetzt stelle der demografische Wandel viele Ärzte schon vor eine große Herausforderung: denn wenn ein Arzt in Ruhestand gehe, sei selten ein neuer Arzt da, der die Lücke füllt. Dadurch müssten die verbliebenen Ärzte mehr arbeiten. Vor allem Neurologen, Internisten und Kinderärzte hätten immer mehr zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.