JULE MALISCHKE & DON ROSS // DOPPELKONZERT. Kattwinkelsche, 28.2., 20 Uhr

Montagsspaziergänge – wer steckt dahinter?

VON HARTMUT SCHNEIDER

Hartmut Schneider aus Bergisch Gladbach hat sich die örtlichen Telegram-Kanäle, in denen auch in Gladbach die Corona-Demonstrationen angekündigt und organisiert werden, durchgesehen und zusammengetragen, auf welche Ansichten und Argumente man dort trifft. Der Blick über den Tellerrand der Stadtgrenze hinaus lohnt:

Die Anti-Corona-Politik wird zunehmend von sog. “Spaziergängen” begleitet. Der Grund ist einfach erklärt: Demos müssen angemeldet werden, die anmeldende Person hat eine gewisse Verantwortung, es müssen Ordner:innen bestellt werden, die Polizei kann Auflagen erteilen. Demos können aufgelöst werden. Sie müssen einen definierten Beginn und ein Ende haben. Spazieren kann jeder zu jeder Zeit. Wenn ganz zufällig viele spazieren, dann ist das eben so. Man ist anonym und niemand hat Verantwortung für irgend etwas.

Dass es sich nicht um Spaziergänge handelt, sondern um Demos, ist sowohl den Teilnehmer:innen als auch der Polizei klar. Erst recht den Organisator:innen.

Was in der Darstellung der Medien oft zu kurz kommt, ist die Frage, wer zu diesen Veranstaltungen aufruft, wer sie organisiert und welches Gedankengut dort vertreten wird. Allgemein bekannt ist die Tatsache, dass sich der Kanal Telegram zum Organisations- und Austauschort der Rechtsextremisten, Neonazis, Reichsbürger, aber auch der Coronaleugner, Querdenker und Maßnahmenkritiker entwickelt hat.

Ich habe deshalb aus Bergisch Gladbacher Sicht drei dieser lokalen Telegram-Gruppen näher betrachtet, insbesondere aber die “Owner”, bzw. Administrator:innen der Gruppen. Die Auswahl habe ich getroffen auf der Grundlage meiner Einschätzung der Bedeutung für die ideologische Vorbereitung und Mobilisierung von Demos. Es handelt sich um “GL denkt nach”, “Austauschgruppe BG Freiheitsboten” und “Freiheitsboten Oberberg”. Die nachfolgenden Zitate und Beschreibungen sind nicht etwa über Jahre gesammelte und zu diesem Extrakt komprimierte Aussagen. Sie wurden alle in den Monaten Dezember 2021 und Januar 22 gesammelt.

Die zur Zeit aktivste Gruppe ist “GL denkt nach”. Als Inhaber firmiert ein(e?) “MM Mutmicha”. Ich werde auch das Kürzel MM verwenden. Als erstes erscheint eine Mitteilung von MM vom 17.1., die sich auf die bisher auch donnerstags stattfindenden Demos bezieht: “Liebe Wirkkräfte, ihr könnt den Donnerstag nun mit eurer individuellen und friedfertigen Wirkkraft neu gestalten. Ab sofort wird die Versammlung Donnerstags auf dem Konrad Adenauerplatz in Bergisch Gladbach von mir ❗️nicht❗️ mehr abgehalten. Persönliche Bewegungsgründe veranlassen mich zu diesem Entschluss”. Hört sich nach Streit und Frust an.

Am 20.1. postete MM zwei Videolinks des Kanals “Corona Ausschuss Alle Anhörungen”. Diese beiden Postings verschwanden und das fünfstündige Video tauchte am 21. wieder auf. Bei dem verschwundenen handelt es sich nach meiner Einschätzung um eine Fälschung. Der heftig umstrittene Dr. Wodarg wird in diesem Video aus meiner Sicht als angeblich Betrunkener vorgeführt mit peinlichen und dümmlichen Aussagen. Das Video war immerhin ca. 24 Stunden im Gladbacher Kanal online. In dem ursprünglichen Kanal ist es immer noch zu sehen. Es scheint weitgehend egal zu sein, was ein Coronaleugner sagt, egal wie er auftritt, Hauptsache Protest um jeden Preis. Das 5-Stunden-Video wird moderiert von dem Passauer Gynäkologen Ronald Weikl. Weikl steht am 23.2. vor Gericht (22 Zeugen) wegen Ausstellens medizinisch unrichtiger Gesundheitszeugnisse. Weikl wurde bekannt, als er zu Beginn der Pandemie zusammen mit dem umstrittenen Dr. Bhakdi Flyer mit falschen bzw. manipulierten Zitaten verfasste.

An anderer Stelle postet MM Mutmicha ein Video des Kölner Rechtsanwalts Sattelmaier, in dem dieser dazu aufruft, bei den Kölner Montagsdemos von “Koeln ist aktiv” teilzunehmen und kündigt seine Teilnahme als Testverweigerer an, um die Polizei vorzuführen. Dieser Anwalt vertritt regelmäßig die Leiterin der “Koeln ist aktiv”-Gruppe Bianca Paffenholz. Sie setzt sich dafür ein, Hooligans und Rechtsextremisten zu den Gegendemos einzuladen. Ihr wurde bei einer Demo in Düsseldorf von den Organisatoren ein Platzverweis angedroht wegen ihrer Nähe zur Nazi- und Hooliganszene.

Am 27.12. postete MM die Videobotschaft eines “Wolfmut”, die mit dem Satz endet: “Wir schaffen das Pack dahin, wo es hergekommen ist, in die Mülltonne.” Das zur demonstrativ behaupteten Friedens- und Freiheitsliebe. 

Auch der Aktivist “Marco” darf seine Friedfertigkeit demonstrieren: “Wieso ich auf dem Punkt so herumreite: uns muss bewusst sein, dass polizeiliche Einsatzplanung eine taktische und „kriegerische“ ist.”

Die militante Sprache ist Standard in den Telegram-Kanälen. Dramatisch aufgeblasen auf schwarzem Hintergrund wird verkündet: “Wenn sich bestätigt, was die ServusTV Reportage ”Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer“ aufzeigt, stürzen durch Massenimpfung weltweit täglich unzählige Flugzeuge ab. Dann wäre es Völkermord.”

Und ein:e “Johanne” bekennt unwidersprochen: “Einzig und alleine! In welcher Partei oder Gesinnung jeder ist, steht nicht zur Debatte und sollte auch nicht nach außen getragen werden. Dafür sind andere Demos.”

Dass es eine Gruppe mit dem Namen “Trump Comes Back” gibt, wundert einen nicht mehr, wenn man ein paar Stunden bei Telegram verbracht hat. Jedenfalls postet diese Gruppe ein Video von “Eva Herman Offiziell”, in dem “bewiesen” wird, dass Italien angeblich eine Diktatur ist.

Der Teilnehmer einer Demo in Solingen will erkannt haben, was Faschismus ist: Das Agieren der Polizei in Solingen. Bei “GL denkt nach” haben auch Reichsbürger ihren Platz. Ein “ivan” schreibt unwidersprochen: “hallo, viele wissen das anscheinend noch nicht, das, das keine polizei ist, und auch so keine befehlsrechte haben!!! in deutschland gibt es keine beamte, das sind gemietete privatpetsonen, mit einem polizei logo det keiner ist. sie könnten genauso ferrari aufdrucken, es würde sich am status oder befugnis nichts endern. sie blieben privatpetsohnen!”!!”

Die Rechtsanwältin Viviane Fischer (optisch die Reinkarnation des NS-Frauenbildes) beklagt in einem Video “die Zunahme der Provokateure, die sich in die Demos schleichen und den ”Anschein von Gewalt“ erzeugen sollen, damit die Polizei zuschlagen kann.” Im Begleittext heißt es: “Da scheinen sich im Moment allerlei so Personen da reinzuwinden, um eben zu versuchen zu stören und eben auch den Krawall, den man jetzt vielleicht braucht um gegen die Demonstrationen dann ”losschiessen“ zu können…”

Bizarr wird es im weiteren Verlauf des Videos, wo der “Journalist” Dirk Pohlmann die Methoden, mit denen die Bewegung diskreditiert werden soll, beschreibt. Unter dem Punkt “Set up a honey-trap” erklärt er, dass den Zielpersonen ganz plötzlich eine “ungeheure sexuelle Attraktivität” wiederfährt. “Wenn sie vorher nicht so richtig erfolgreich waren, auf einmal kommt ne Frau an”, sollten sie aufpassen. Es geht weiter um Fälschung von Fotos und damit den Gegner bei Nachbarn oder Arbeitgebern in Mißkredit bringen usw. Die Paranoia ist enorm und erzeugt natürlich bei den Gläubigen das Bedürfnis bzw. die vermeintliche Berechtigung zur Notwehr.

Ein selbsternannter Coronaforscher hat angeblich bahnbrechende Entdeckungen gemacht, die in seinem “Wundermittel” Chlordioxid münden. Den Verzicht auf die Anwendung seines Wundermittels nennt er “Kriegsverbrechen”. Impfstoffe sind für ihn ein “Waffensystem 5. Generation”

Es gibt noch ein Hetzvideo gegen die Polizei. “…da sprechen gerade noch Demonstrant und BFE (Polizist)…und zwei Sekunden später ist der gleiche Beamte derjenige, der den Demonstranten zu Boden wirft und ihm dann die Knochen bricht.”

Ein Cevat mit seinem Thema “Kolloidales Silber” hat ebenfalls Platz auf dieser Seite. Er bietet an, durch den Genuss von Kolloidalem Silber 96 % aller Krankheiten heilen zu können. Cevat rät einer Gläubigen, auch ihren Hund damit zu behandeln. Die Zitate stammen alle von der Seite “GL denkt nach” bzw. von den dahin verlinkten Seiten und sind dort überprüfbar.

Auch Nicola Steiner ist Mitglied der Gruppe “GL denkt nach”. Sie ist mit 22 Wort- und Audiobeiträgen eine der Aktiveren. Frau Steiner ist gleichzeitig Administratorin der Telegram-Gruppe “Freiheitsboten Oberberg”. Die sog. Freiheitsboten sind eine Gründung des Arztes Bodo Schiffmann, der eine Galionsfigur der Anti-Corona-Maßnahmen-Bewegung ist. Er wurde bekannt mit Falschaussagen (Z.B. erfand er Todesfälle von Kindern) zu Corona und dadurch, dass er bundesweit Atteste zur Maskenbefreiung ausstellte, ohne die Patienten untersucht zu haben. Schiffmann warb massiv um Spenden, insbesondere bei seinen Freiheitsboten. Inzwischen ist Schiffmann nach Tansania ausgewandert. Die “Freiheitsboten” führen sein dubioses Werk fort.

Die Betreiberin der Seite, die auch einen Reiterhof im Bergischen betreibt und bis vor ein paar Monaten noch Mitglied bei den Grünen (einstimmig gewählt als Kreistagskandidatin) war, möchte ich kurz vorstellen. Bei den Grünen ist sie nicht mehr, dafür um so aktiver in ihrer eigenen Gruppe. Besucht man die Seite der Oberberger Freiheitsboten am 21.1., findet man als letztes Posting ein Interview mit einem vor 5 Jahren verstorbenen Reichsbürger, der demokratische Wahlen lächerlich macht.

Der bereits erwähnte Cevat ist einer der aktivsten Nutzer und betreibt intensiv seine Quacksalberei mit Kolloidalem Silber (“Kolloidales Silber hilft beinahe jede Krankheit zu heilen und es gibt nichts was es nicht heilen kann.”) Nicola Steiner, die Gründerin der Seite, teilt ausführlich ihre Erfahrungen mit den “Offenbarungen des Johannes” mit. Ich gehe darauf ein um zu zeigen, wes Geistes Kind die Drahtzieher dieser Protestveranstaltungen sind.

Frau Steiner verweist auf die offensichtlichen Parallelen zwischen den Offenbarungen und der aktuellen Situation. Es geht zunächst um Unzucht im Allgemeinen, die Frau Steiner “eigentlich” akzeptiert und spricht dann über Unzucht mit Kindern. Ebenfalls so sagt sie, bestehe eine Vergleichbarkeit im Punkt “Mal des Tieres”, eben der “Stelle am Daumen…und der Stirn, also im Gehirn” und “zwischen Daumen und Spann von der Hand ist auch die Rede davon”, was sie auch in ihrem Buch beschrieben habe. Die sieben Jahre der Mühsal sieht sie ebenfalls als Parallele und mutmaßt, die aktuellen sieben Jahre könnten begonnen haben, als 2015 die Flüchtlinge kamen. Die wesentliche Vergleichbarkeit sieht sie darin, dass Gott seinen “Sohn oder Stellvertreter” gesandt habe und heute eben aus ihrer Sicht Donald Trump diese Funktion erfülle. Nämlich den Sumpf trocken zu legen.

Nicola Steiner geht davon aus, dass wir in einer “Endzeit” leben, die in ein 1000jähriges Reich mündet, dem “Himmel auf Erden und Schlaraffenland.” Sie ist davon überzeugt, dass der weitaus größere Teil der Bevölkerung im Widerstand ist. Da ja jeder weiß, dass nur der kleinste Teil der Bevölkerung zu Demos geht, sei das klar. Was angeblich auch ihre Kinder beweisen. Sie wollen zwar nicht demonstrieren, seien aber “unter Druck” dabei gewesen. 

Ihr Schlusswort des um Weihnachten herum aufgezeichneten Audiobeitrags: “Es gibt auch Hoffnung…gut, es wird gesagt, ein Drittel der Menschheit stirbt bei der Offenbarung, aber die Toten sollen ja auch wieder auferstehen und da könnte ich mir dann vorstellen, dass die Geimpften dem Tode geweiht sind.” Es ließe sich zu diesem Kanal und Frau Steiner noch Vieles sagen, Interessierte verweise ich auf das Original bei Telegram.

Die Bergisch Gladbacher “Austauschgruppe BG Freiheitsboten” hat Bedeutung und Mitglieder eingebüßt. Aktiv ist sie weiterhin und deshalb ein Blick auf den Inhalt. Eine Tatjana ist Gründerin und Administratorin. Unter den Mitgliedern findet sich Carlo Clemens, der Bundesvorsitzende der JA (Nachwuchsabteilung der AfD) und aussichtsreiche Landtagskandidat. Clemens hat allerdings aufgegeben, eigene Beiträge zu posten wie zu Beginn der Coronakrise.

Breiten Raum nimmt ein User mit dem Nicknamen “Wetteradler” ein. Wetteradler vertritt die Auffassung, dass wir uns auf dem Weg zu einer Weltregierung befinden, der durch einschlägige Hollywoodfilme vorbereitet wird. Er weiß auch, dass Bill Gates “die Sonne verdunkeln” will. Chemtrails beschäftigen ihn ebenfalls.

In dieser “Austauschgruppe” werden auch extremste Theorien thematisiert, z.B. wird auf Q-Anon-Inhalte verwiesen. In einem Video werden die Grundlagen dieser Bewegung dargestellt. Es wird aus dem Off auf Verbrecher und Verschwörer hingewiesen und im Bild gezeigt werden Hillary und Bill Clinton, die Banken, die EU, der Vatikan, Queen Elisabeth. Es werden 10 Videos verlinkt, die den Untergang der Welt beschreiben, in denen hemmungslos krudes Zeug verbreitet wird, z.B. dass Trump gewählt wurde, weil Assange geheime Dokumente veröffentlichte, die er von einem danach mit zwei Kopfschüssen getöteten demokratischen Spitzenpolitiker erhielt.

Es folgen Beschreibungen von Kindesentführungen zum Zweck pädophilen Missbrauchs. In völlig indiskutabler Weise werden angebliche pädophile Verbrechen unterstellt und Leute wie Trudeau oder Walt Disney als Teil dieser angeblichen Kindesmissbrauchsorganisation beschrieben.

Hollywood wird als Ort systematischen Kindesmissbrauchs dargestellt. Angeblich stammen diese Aussagen von Mel Gibson: “Sie ernten das Blut von Kindern. Sie essen ihr Fleisch. Wenn das Kind vor seinem Tod an Körper und Psyche gelitten hat, glauben sie, dass dies ihnen zusätzliche Lebenskraft verleiht… Babys sind ihre höchste Währung, ihre Premium.Marke von hochwertigem Kaviar-Kokain-Diamantensteak.”

Wohl gemerkt, wir befinden uns hier auf einer Bergisch Gladbacher Coronaleugner-Telegram-Gruppe und nicht im Darknet. Der Leiterin “Tatjana” sei noch eine Betrachtung gewidmet: Sie berichtet von einem Online-Gespräch mit dem Amerikaner “Simon” und versucht, dessen Erkenntnisse, die sie mit keinem Wort anzweifelt, an ihre Mitstreiter zu vermitteln. Simon hat ihr im Dezember erklärt, dass Deutschland seit Monaten von “Whiteheads” regiert wird. Sie scheint vorauszusetzen, dass jeder weiß, was das ist. Ebenfalls hat er mitgeteilt, dass Queen Elisabeth tot sei. Es gelte grundsätzlich, dass diese ganzen Informationen “draußen” noch nicht sichtbar würden, aber die “Wissenden” Bescheid wüssten. Mit Berufung auf “Simon” erklärt sie, Deutschland liege “zwischen Russland und allen anderen Ländern”. Ihr Resumee: “Wir sind im Fokus der Kabale”, die immerhin den 3. Weltkrieg in Deutschland starten wollte. “Simon” habe auch erkannt, “dass Deutschland von Österreich, Italien, Südamerika und den USA gelenkt wird”. Da die EU, wie wir alle angeblich wissen, die NWO (Neue Welt Ordnung) ist, würden wir auch die DM zurück erhalten. Sie weist darauf hin, Warnungen vor Bombenabwürfen würden in Zukunft als Warnung vor defekten Gasleitungen getarnt.

Tatjana berichtet weiter, die Whiteheads würden sich psychologischer Hilfe bedienen und die “Kabale” niemals laufen lassen. Ebenfalls scheint ihr erwähnenswert, dass die Medizin in Zukunft ausgedient habe, weil sich die “Medbeds” (?) durchsetzen würden, außerdem brauche man Niemanden, der einem AI (Artificial Intelligence) spritzt.

Ob die Tatsache, dass “Whiteheads” und “Kabale” “Megatonnen von Gold gefunden” hätten eine gute oder schlechte Nachricht ist, wird nicht deutlich. Allerdings würde “QFS” das finanzielle Quantensystem die Souveränität an die Menschen zurückgeben. 

So weit der kurze Einblick in die Gedankenwelt der Administratorin der “Austauschgruppe BG Freiheitsboten”. Festzuhalten ist, dass in der Bergisch Gladbacher Szene Nazis und Rechtsextreme eine untergeordnete Rolle spielen. Es dominieren beim “harten Kern” die abgedrehten und in Scheinwelten abgedrifteten Figuren. Gemeinsam ist ihnen allen der Verzicht auf seriöse Informationen und die bedingungslose Akzeptanz massenhaft verbreiteter Text- Audio- oder Videobotschaften. Völlig kritiklos werden Aussagen oft anonymer oder selbsternannter “Experten” akzeptiert, die gängigen Quellen sind u.a. die “Journalisten” Ken Jebsen, Boris Reitschuster, Roland Tichy, Eva Herman, Heiko Schrang und die Medien, RT Deutsch, PI, Rubikon, Compact, Kopp Verlag natürlich das Internet, speziell Youtube, egal wie hanebüchen die Beiträge sind.

Das Schlusswort überlasse ich der Leiterin der Bergisch Gladbacher “Freiheitsboten“, gepostet am 22.1.: ”Doch mit Logik kommen die Menschen nicht mehr weiter. Sie müssen ihren Verstand frei machen davon und sich für andere Wahrheiten öffnen.”

Eine treffende Beschreibung für die “Philosophie”, in der die Impfgegner und Coronaleugner gefangen sind.

Beitragsfoto:  Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Dima Solomin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.