Heute um 17 Uhr Internationaler Frauentreff im „Treffpunkt Hoffnung“, Dabringhauser Str. 31a

Rechtsradikale Aufkleber an bergischen Wanderwegen

Bergisches Land | Seit dem Spätsommer 2018 tauchen Aufkleber der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ an den Wanderwegen im Bergischen auf. Zunächst nur vereinzelt, dann massiver. Wanderwege in Wiehl sind betroffen, in Reichshof, der Bergische Panoramasteig, der auch an der Dhünntalsperre vorbeiführt.

Der Zweckverband Naturpark Bergisches Land hat die Aufkleber zunächst entfernen oder überkleben lassen. Doch melden die ehrenamtlichen Wegepaten immer wieder neue Fälle, so daß sich der verantwortliche Wegemanager, Wastl Roth-Seefrid, gezwungen sah, den Staatsschutz zu informieren, „der das Problem noch nicht auf dem Schirm hatte“, wie Roth-Seefried im Gespräch mit dem Forum Wermelskirchen betonte. 

Zwischenzeitlich haben Mitarbeiter von Städten und Gemeinden mehr als 150 dieser Aufkleber entfernen müssen. Aus diesem Grund wurde nun Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Jetzt wird ermittelt und auch der Verfassungsschutz ist bereits aktiv geworden.

Der Zweckverband Naturpark Bergisches Land führt vermehrt Kontrollen auf den Bergischen Wanderwegen durch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.