Gladbach: Waldschmidt erstattet Strafanzeige gegen AfD-Politiker

Der SPD-Fraktionsvorsitzende in Bergisch Gladbach, Klaus W. Waldschmidt, hat bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen den AfD-Politiker Uwe Jung (AfD-Fraktionsvorsitzender aus Rheinland-Pfalz) erstattet, wie das Bürgerportal Bergisch Gladbach berichtet.

Er, Waldschmidt, sei entsetzt über die Hasstiraden des AfD-Politikers Uwe Jung. Dieser hatte sich beim „populistischen Aschermittwoch“ im Bensberger Ratssaal folgendermaßen geäußert: „Ihr habt das kriminelle Pack ins Land gelassen. Und ihr seid unfähig, dieses Pack wieder herauszuschmeißen.“

Für Klaus W. Waldschmidt sei es „untragbar, dass geflüchtete Menschen in unserem Bergisch Gladbacher Rathaus als kriminelles Pack verunglimpft werden. Das sehe ich als Volksverhetzung. Wir müssen Konsequenzen aus diesem Verhalten ziehen. Damit unsere Rathäuser nicht weiterhin missbraucht werden von diesen Hetzern.“

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

    • Schawohl
    • 06.04.18, 0:18 Uhr

    Auch dieser sPD-Wichtigtuer ist zwischenzeitlich krachend gescheitert.
    Weiteres folgt in Kürze.
    Der Chronist wird es sicherlich veröffentlichen!
    Er steht ja für die freie Presse.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.