Wegen der großen Nachfrage wird ein zusätzlicher JelGi-Kurs angeboten am Freitag, den 6. Dezember, von 13-18 Uhr in der Stadtbücherei Wermelskirchen

Heimatlied

„Das hat uns gerade noch gefehlt“, meinte Die Kulturinitiative Wermelskirchen e.V. und entschloss sich spontan, das von Michael Dierks komponierte und produzierte ‚Lied für Wermelskirchen‘ mit einer Spontan-Band der Vorstandsmitglieder Dierks, Regenbrecht, Behle und Heumann auf den kommenden Außenveranstaltungen in Wermelskirchen vorzustellen. Mit im Boot ist das Solinger Pop-/Folk-Duo Jan und Jascha, die gerade einen Plattenvertrag bei Sony!! unterzeichnet haben, mit ihrem neuen „Heimatlied“, und natürlich meinen sie damit ihre bergische Heimat. Beide Lieder sind auf d13307362_1039476406142305_4036985543465443248_ner Bühne ‚Rock am Markt‘ zu hören (11.06.2016 – ca. 18:30 Uhr) . Jan und Jascha wurden außerdem schon von der Kulturinitiative für die Auftaktveranstaltung der geplanten Singer-/Songwriter Sessions gebucht, die ab September die Wermelskirchener Livemusik-Landschaft bereichern wird.
Beim ‚Lied für Wermelskirchen‘ handelt es sich um die musikalische Aufforderung, doch auf gar keinen Fall an Wermelskirchen vorbei zu fahren, wenn der Stau auf der A1 schon den „Ausweg über ‚M‘ und ‚Obi-To‘“ anbietet. Die Straußenfarm, Café Wild, der Bürgerbus, die Kinderstadt, der Blues sind ebenso wie wichtige lokale Persönlichkeiten (Himmelrath, Plasberg) im Lied genannt, und dass Christian Lindner bald Kanzlerkandidat wird, bleibt nicht unerwähnt. Die anstrengenden T
age der Herbstkirmes hinterlassen ihre Spuren: „nach Matinee und Feuerwerk, da sind wir alle platt!“ ist ein bekanntes Lebensgefühl zum Ausklang des Wermelskirchener Sommers. Und für die bevorstehenden Sommerfeste wird auch gleich eine Karaoke-Version auf der Single-CD mitgeliefert. Der Text findet sich auf der Hompage des Vereins www.kultin-wk.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.