Am 19. September findet zwischen 13 und 17 Uhr im Bürgerzentrum der Verkehrssicherheitstag zur sicheren Mobilität im Alter statt

Starkregen: Krisenstab und Bürgertelefon deaktiviert

Hotlines der Kommunen und des Landes für Fragen erreichbar

Rheinisch-Bergischer Kreis | Die Wetterverhältnisse im Rheinisch-Bergischen Kreis haben sich gebessert und die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter laufen seit einigen Tagen. Da kein akuter Bedarf mehr besteht, wird der Krisenstab Starkregen am heutigen Dienstag, 27. Juli, deaktiviert.

Das Bürgertelefon mit der Rufnummer 02202 131313 zum Starkregen ist heute noch bis 16 Uhr erreichbar. Ab Mittwoch können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen zum Thema Starkregen an ihre jeweilige Wohnortgemeinde wenden. Die Rufnummern stellt der Rheinisch-Bergische Kreis auf seiner Webseite zur Verfügung. Zudem hat auch das Land NRW ein Bürgertelefon Fluthilfe eingerichtet, das montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 0211 4684 4994 erreichbar ist.

Corona-Hotline weiterhin aktiv

In Bezug auf das Corona-Virus ist der Krisenstab weiterhin aktiv. Die Corona-Hotline des Gesundheitsamts erreichen Bürgerinnen und Bürger montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131415.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.