Was tun nach einem rassistischen Angriff?

 

Illustriert und in zehn Sprachen – Neue Broschüre der Opferberatung Rheinland

Die Opferberatung Rheinland teilt mit: „Die Themen Rassismus und rassistische Gewalt verlieren leider nicht an Aktualität. Der Zu- gang zu Informationen und Hilfen für Betroffene muss daher stetig verbessert werden und Barrieren müssen abgebaut werden.

Die von der Landeszentrale für politische Bildung NRW geförderte mehrsprachige Broschüre „Was tun nach einem rassistischen Angriff?“ informiert in zehn Sprachen über wichtige Sofortmaßnahmen für den Fall rassistischer Gewalt. Eine klare Struktur, einfache Formulierungen und begleitende Illustrationen erhöhen die Ver- ständlichkeit. So können Menschen, die auch in ihrer Muttersprache nicht über ausreichende Lesekompetenzen verfügen, die Inhalte besser erfassen. Die Handlungsempfehlungen werden übersichtlich strukturiert auf einer Doppelseite pro Sprache behandelt. Eine Perforation macht es möglich, jede Sprache einzeln herauszutrennen und an andere Betroffene, Freund_innen oder Zeug_innen zu verteilen. So können (potentiell) Betroffene und Menschen in ihrem Umfeld als Multiplikator_innen agieren. Für die gesamte Broschüre und für jede Sprache einzeln sind zusätzlich QR Codes angelegt. Mithilfe dieser QR Codes können die Inhalte direkt auf ein Smartphone heruntergeladen werden.“

Weitere Informationen:

Kawthar El-Qasem • 02 11 / 15 92 55-62 • kawthar.el-qasem@opferberatung-rheinland.de

Die Broschüre kann hier als Gesamtpublikation (pdf) heruntergeladen werden oder einzeln in folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurmanyi, Farsi, Pashto, Tigrinya, Albanisch und Romanes.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.