JULE MALISCHKE & DON ROSS // DOPPELKONZERT. Kattwinkelsche, 28.2., 20 Uhr

Betrug von Senioren weiter großes Thema

Bergisches Land | Es ist eine besonders niederträchtige Art der Kriminalität – der Betrug an Senioren per Telefon bereitet der bergischen Polizei auch in diesem Jahr große Sorgen. Die Methoden der Täter werden dabei immer raffinierter, wie Radio Berg berichtet.

Zu den bekanntesten und ältesten Maschen gehöre der Enkeltrick. Trotzdem hätten Täter immer wieder Erfolg damit, wenn sie sich am Telefon als Enkel des Opfers ausgäben und Geld verlangten.

Auch angebliche Polizeibeamte oder andere vermeintliche Amtspersonen kämen immer wieder an die Ersparnisse der oft eingeschüchterten Senioren. Zu den neueren Tricks gehöre ein vermeintlicher Glücksspiel-Gewinn, für den aber erst einmal Gebühren bezahlt werden müssen, oder ein angeblicher gerichtlicher Pfändungsbeschluss.

Fast 500 Fälle habe die Polizei in Rhein- und Oberberg 2017 gezählt. Deutlich mehr als 2016, und in diesem Jahr könnten die Zahlen noch einmal ansteigen, heiße es von der Polizei Oberberg. 

(Beitragsfoto: Symbolbild © Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.