Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, bittet morgen an der Nordbahntrasse zwischen der Skatehalle „Wicked Woods“ und der Wichernkapelle zu Tisch und erwartet am Tag der offenen Gesellschaft ab 11 Uhr Gäste aus der Nachbarschaft, aus anderen Stadtteilen und Passanten, die auf einer Radtour über Wuppertals berühmtem Radschnellweg einen Halt einlegen

Kein Favorit für bergische CDU-Mitglieder

Bergisches Land | Nach der Regionalkonferenz in Düsseldorf gibt es unter den CDU-Mitgliedern aus dem Bergischen keinen einheitlichen Favoriten. Vor rund 4000 Parteimitgliedern hatten sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn auf der Konferenz vorgestellt und für sich als Parteivorsitzenden geworben, wie Radio Berg berichtet.

Nach seiner Eröffnungsrede, in der er unter anderem die Grünen kritisierte und die Wichtigkeit von Europa hervorhob, wurde Friedrich Merz aber als einziger mit Standing Ovations verabschiedet. Auch wenn unter den mitgereisten CDU-Mitgliedern aus dem Bergischen am Ende der Konferenz kein klarer Favorit ausgemacht werden konnte, hätten die Parteimitglieder doch ein positives Fazit gezogen: Die Veranstaltung habe sich gelohnt. Es war die sechste von insgesamt acht Regionalkonferenzen und die einzige in NRW.

In der kommenden Woche werden rund 1000 Delegierte beim Bundesparteitag der CDU in Hamburg über den Parteivorsitz abstimmen.

(Beitragsfoto © Radio Erft)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.