Wegen der großen Nachfrage wird ein zusätzlicher JelGi-Kurs angeboten am Freitag, den 6. Dezember, von 13-18 Uhr in der Stadtbücherei Wermelskirchen

Bewaffneter Raubüberfall auf Wermelskirchener in Bocholt

Bocholt/Wermelskirchen | Zwei Männer aus Wermelskirchen wurden gestern Abend in Bocholt von zwei maskierten Unbekannten mit einer Pistole und einem Hammer bedroht. Die Täter forderten die beiden Männer auf, ihr Bargeld herauszugeben. Dies berichten übereinstimmend das Bocholter Volksblatt und msl24.de.

Die beiden Männer aus Wermelskirchen, 20 und 62 Jahre alt, wollten in Bocholt ein Auto kaufen. Die Kaufmodalitäten waren, wie die Polizei erklärte, „zuvor über das Internet verabredet worden“. Doch als die Käufer aus dem Bergischen ihren Wagen verlassen hatten, wurden sie von zwei Maskierten mit einer Pistole und einem Hammer angegriffen. Die Täter forderten Bargeld. “Nachdem die Geschädigten angaben, kein Geld mitzuführen und um Hilfe riefen, flüchteten die unbekannten Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Dresdener Straße”, so die Polizei in Bocholt.

Die Fahndung der Polizei war bislang erfolglos. Es werden Zeugen des Vorfalls gesucht. Die Täter wurden so beschrieben:

Erster Täter: männlich, etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, stämmig, schwarze Kleidung, Sturmhaube, Mütze, Handschuhe, Hammer mit schwarzem Metall und Holzgriff, akzentfreies Deutsch. Zweiter Täter: männlich, etwa 35 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schwarze Kleidung, Sturmhaube, Kappe, Handschuhe, schwarze, “schlanke” Pistole, akzentfreies Deutsch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.