Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, bittet morgen an der Nordbahntrasse zwischen der Skatehalle „Wicked Woods“ und der Wichernkapelle zu Tisch und erwartet am Tag der offenen Gesellschaft ab 11 Uhr Gäste aus der Nachbarschaft, aus anderen Stadtteilen und Passanten, die auf einer Radtour über Wuppertals berühmtem Radschnellweg einen Halt einlegen

Weihnachtswünsche werden wahr

Den nachfolgenden Beitrag entnehmen wir mit freundlicher Genehmigung der Webseite von „Willkommen in Wermelskirchen“:

Wermelskirchen | Mit einem großen Korb voller Bilderbücher standen die Mitarbeiterinnen des „Carpe Diem “ gestern Abend vor der Tür zum Café International. Sie hatten im Wohnheim in Dabringhausen einen Tannenbaum mit Kinderbuch-Wünschen aufgestellt. Und viele, viele haben mitgemacht, haben ein Buch besorgt und es liebevoll eingewickelt.

Den Kindern, die mit im Abendgebet waren, konnten Frau Moll, Frau Werner-Schmitz und Frau Zeuner das Geschenk noch selbst überreichen. Die weiteren Bücher werden beim nächsten „Internationalen Frauentreff“ Anfang des Jahres weitergegeben.  Dann werden sie auch gleich angeguckt und gelesen.

Auch der große Weihnachtsbaum am Markt hat nahezu alle Wünsche erfüllt. Am Samstag vor dem 3. Advent hat Susann Leumer, die die Idee dazu hatte, die Geschenke übergeben können.

Jamil und Dareen aus Syrien, die nicht da waren, als die Wunschkarten gemalt und beschriftet wurden, durften ausnahmsweise ihre Wünsche nachträglich abgeben. image

Auch für sie haben sich noch „Wunscherfüller“ gefunden. Vor dem Abendgebet in der Kirche wurden große Pakete überreicht.

Nur der Wunsch nach einer entsprechend großen Wohnung für sie und ihre Eltern hängt noch unerfüllt am Baum … Ob er womöglich auch noch in Erfüllung geht?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.