Fahranfänger überschlägt sich

Wermelskirchen | Ein 18-jähriger Fiat-Fahrer aus Wermelskirchen ist am Dienstagvormittag auf der Landstraße 101 von Luchtenberg in Richtung Schöllerhof schwer verletzt worden.

Der junge Mann fuhr nach Zeugenaussagen auf der regennassen Straße mit knapp 100 km/h auf eine Linkskurve zu. Der Fiat-Fahrer bremste und verlor dabei die Kontrolle über das Auto. Der Fiat schleuderte auf der gegenüberliegenden Seite in den Hang, überschlug sich und landete schließlich wieder auf den Rädern.

Der 18-Jährige konnte sich selbstständig aus seinem Auto befreien. Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten zur weiteren Behandlung in das örtliche Krankenhaus. Der Punto war nach dem Überschlag ein wirtschaftlicher Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis • Pressestelle •  02202 205 120 •  pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.