Semesterstart mit 4.000 neuen Studierenden

Die nachfolgende Pressemitteilung der Universität Wuppertal entnehmen wir mit freundlicher Genehmigung dem Waterbölles, dem kommunalpolitischen Forum für Remscheid:

Bergisches Land | Rund 4.000 Studierende begannen am Montag ihr Studium an der Bergischen Universität Wuppertal. Insgesamt studieren dort zurzeit mehr als 22.000 junge Menschen. Die Zahl der Erst- und Neueinschreiber liegt damit nach aktuellem Stand etwa auf dem Vorjahresniveau. Die endgültigen Zahlen stehen erst Mitte November fest – nach Abschluss aller Nachrückverfahren. Die in diesem Semester bei den Wuppertaler Studierenden am meisten nachgefragten Fächer sind: Germanistik, Anglistik, Mathematik und Wirtschafswissenschaft.

In einer unterhaltsamen Eröffnungsveranstaltung in der Wuppertaler Uni-Halle wurden die Studienanfängerinnen und -anfänger von Uni-Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Lambert T. Koch, dem Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke sowie zahlreichen Studierenden, Professorinnen und Professoren begrüßt. Auf dem Programm standen außerdem informative Interviews und Kurzfilme sowie schwungvolle Auftritte sowohl von Sängerinnen und Sängern des UNI Chors unter Leitung von Christoph Spengler als auch von Mitgliedern des Hochschulsports unter Leitung von Dr. Anja Steinbacher.

Darüber hinaus gab es einen Impulsvortrag zum Thema Forschung von Prof. Dr.-Ing. Fabian Hemmert (Professor für Interface- und User Experience-Design) und einen spannenden Motivationsvortrag von Coach Biyon Kattilathu zum Thema „Reden, die inspirieren“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.