Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, bittet morgen an der Nordbahntrasse zwischen der Skatehalle „Wicked Woods“ und der Wichernkapelle zu Tisch und erwartet am Tag der offenen Gesellschaft ab 11 Uhr Gäste aus der Nachbarschaft, aus anderen Stadtteilen und Passanten, die auf einer Radtour über Wuppertals berühmtem Radschnellweg einen Halt einlegen

Hochzeitstag

Bergisches Land | Der 18.8.2018 gehört zu den besonders beliebten Hochzeitsdaten und sorgt auch im Bergischen für Hochkonjunktur auf den Standesämtern. In vielen bergischen Kommunen finden heute überdurchschnittlich viele Trauungen statt. Das berichtet Radio Berg.

In Waldbröl und Hückeswagen beispielsweise würden vier beziehungsweise fünf Paare vor den Standesbeamten treten – normalerweise fänden samstags dort deutlich weniger Trauungen statt. Die Stadt Bergisch Gladbach sei komplett ausgebucht. Mit elf Trauungen sei die Kapazitätsgrenze der Stadt für heute erreicht, so ein Sprecher. Drei Standesbeamte trauten die heiratswilligen Paare parallel an den drei möglichen Standorten (Schloss Bensberg, Bergisches Museum und im Verwaltungsgebäude Zanders).

Keine standesamtliche Hochzeit gebe es dagegen heute in Rösrath. Hier bleibe das Standesamt trotz des besonderen Datums – wie samstags üblich -geschlossen.

(Beitragsfoto: Heiraten im Schloss Hückeswagen ist beliebt © Radio Berg, Mackscheidt)

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

    • Frank Hermes
    • 18.08.18, 17:19 Uhr

    In wermelskirchen wurden heute 9 Paare getraut. Die standesbeamtinnen waren heute von 8:30 – 16 Uhr im Einsatz.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.